NFN 11
BBS Seesen
Deutsch
Politik
Fotoalbum
Bäcker
Verkäuferinnen

Das Projekt der Klasse NFN 11 A
In der Blockwoche haben wir viel über das Thema Marktanalyse gelernt. Am Montag mussten wir uns in jeweils zwei Gruppen aufteilen. Es wurde sehr viel geplant damit wir uns immer mehr ins Thema einfinden können. Unser Lehrer Herr Willeke hat uns über die Themen Marktanalyse, Marketingkonzept, Produktliste, Bestellung für die Rohstoffe+ Maschinen, Kreditvertrag, Preis und Gewinnkalkulation, Werbeplakate und Preisschilder aufgeklärt.
Am Dienstag wurde geplant wie wir am besten einen Gewinn erzielen können, damit wir keine Schulden machen. Die Planung hatte sehr lange gedauert und wir mussten zuerst eine Marktanalyse machen und dann konnten wir endlich mit der Planung richtig anfangen.
Am Mittwoch hat jede Gruppe das zubereitet was sie am Dienstag geplant hatten. Gruppe 1: Jennifer und Marius Gruppe 2: Kevin. Die 2. Gruppe hatte am meisten Gewinn, weil die 1. Gruppe zu viel gebacken und zu wenig verkauft hatte.
Am Donnerstag gab es bei den jeweiligen Gruppen eine Umplanung. Die erste Gruppe hatte Pizzas und Plunder gemacht und  dabei hatten sie einen sehr großen Erfolg gehabt. Die zweite Gruppe hatte beim zweiten Tag diesmal Pech gehabt und ging leer aus.
Am Freitag haben wir eine Marketing- Klassenarbeit in EXCELL, WORD und POWERPOINT geschrieben. Und wir haben uns darüber unterhalten, was wir an Erfahrungen über die Führung einer eigenen Bäckerei gesammelt haben. Die Blockwoche hat uns allen viel Spaß gemacht und wir haben viel für die Zukunft mitgenommen.
 

Unser Kurs mit Herrn Wessel

Am 21.11.2013 führte die Firma Ireks in unserer Schule einen Kurs unter der Leitung von Backmeister Wessel durch. Wir haben ein halbes Dutzend verschiedener Snackgebäcke  kennengelernt und zum Schluss sogar richtige Dekostücke hergestellt. Wir haben viel Spaß gehabt und eine Menge gelernt, aber das Beste war,dass wir unsere tollen Dekostücke mitnehmen durften. Einen herzlichen Dank an Herrn Wessel und die Firma Ireks.

 

Bild unten: Die Auszubildenden mit dem Obermeister Fritz Raffert